Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 18. Juni 2009

Tod im Jemen

Der "normale" Mensch wird vielleicht sagen: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um!"

Die Liebe Jesu trieb diese beiden jungen Frauen bis nach Jemen, um Menschen zu helfen, deren Not zu lindern, sie einfach zu lieben - trotz aller möglichen Gefahren. Jetzt sind sie tod. Ich bin entsetzt und traurig darüber. Sie hatten ihr Leben noch vor sich. Jesus sagt in seinem Wort zu seinen Jüngern (das gilt allen, die an ihn glauben): "Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit..." (Matthäus 6,33). Das haben die beiden jungen Menschen getan und alles dafür aufgegeben. Mir würde das schwer fallen - ja vielleicht sogar unmöglich sein. Sie werden eine schmerzliche Lücke in ihren Familien, im Freundeskreis und den Gemeinden hinterlassen.

Ich möchte für die Hinterbliebenen beten.

Jesus sagt über die Nachfolge: "Denn wer sein Leben erhalten will, der wird´s verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird´s finden." (Matthäus 16,25) Sie dürfen jetzt den sehen, an den sie geglaubt haben!!

1 Kommentar: