Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 18. September 2009

39. Todestag von Jimi Hendrix

Am 18. September 1970 starb in den frühen Morgenstunden in dem
Londoner Hotel Samarkand JIMI HENDRIX.

Geboren wurde er am 27.November 1942 in Seattle und als er mit 27 Jahren starb, verlor die Rockmusik vielleicht den "innovativsten" Musiker, der gerade auch das Gitarrenspiel revolutionierte. Führende Gitarristen aus der Blues- und Rockszene zählen ihn heute noch zu ihren Vorbildern.

Um seinen Tod ranken sich bis heute Gerüchte und Vermutungen. Sein Leben war von Drogen gezeichnet worden. Die Todesursache war dann Ersticken am eigenen Erbrochenen, hervorgerufen durch Rotwein und Schlaftabletten.

Ebenso wie Janis Joplin und Jim Morrison wird ihm zugeschrieben, nach dem Motto "Live Fast, Love Hard, Die Young" gelebt zu haben. Leider nicht zu beantworten ist die Frage, welche Musik er heute noch machen würde, wenn er denn noch leben würde?! Die Musik ist heute fast durch und durch kommerzialisiert. Musik ist kein Lebensgefühl oder -stil mehr. Janis, Jim und Jimi verstanden sich auch als eine Art Protest gegen die Bürgerliche Umwelt.

Auch wenn sich bei mir inzwischen manche Hörgewohnheiten verändert haben, ab und an kommt aber eine LP oder CD auf oder in den Player. "Hey Joe", "All along the watchtower", "Purple Haze" oder "The wind cries Mary".....

Es sehr gutes Referat über Jimi Hendrix lässt sich bei Wikipedia finden:http://de.wikipedia.org/wiki/Jimi_Hendrix

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen