Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 4. September 2009

Watt isn een Hauskreis?...

.... da stelln wir uns mal janz dumm... das ist ein großes bis mittelgroßes Ding, wo Menschen im Kreis herum sitzen und drehen....

Die "Feuerzangenbowle" geht mir mal wieder nicht aus dem Kopf. Aber jetzt im Ernst.
Pfingsten vor ca. 2000 Jahren war die Geburtsstunde der christlichen Gemeinde. Die Apostelgeschichte (spannende Reiselektüre von Dr. Lukas) bezeugt im Kapitel 2, Vers 42:

"Sie (die Christen) blieben aber beständig in der Lehre der Apostel (besonders begabte und beauftragte Menschen) und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen (Abendmahl) und im Gebet."

Nach fast 2000 jähriger Kirchengeschichte, die teilweise gut, aber auch erschreckend verlief, richten sich heute gläubige Christen immer noch nach JESUS und seinem Wort, der Bibel aus.
Damals gab es noch keine Kirchen und Gemeindehäuser, so trafen sich die Christen in ihren Häusern ect.

In vielen Kirchen und Gemeinden laufen Gottesdienste recht anonym ab. Man kennt sich vielleicht vom sehen und sagt auch "Guten Tag", aber die Bibel bezeugt, dass die Christen einander lieben, einander helfen, begleiten und tragen sollen. Das geht nur, wenn wir uns kennenlernen und mehr Zeit miteinander verbringen. Und so sind irgendwann Hauskreise entstanden. Die Gemeinde, in der ich lebe, verfügt über mehrere Kreise.

Hauskreise sind der Versuch, das Leben miteinander zu teilen. Wir beten miteinander und füreinander. Manchmal wird gesungen.
Wir haben die Bibel dabei und lesen in ihr und denken über das gelesene nach. Wir erzählen einander, wie vielleicht die Woche gelaufen ist. Wenn Nöte da sind, dann kann auch nach Lösungen gesucht werden. In der "kälter" werdenden Welt scheint mir das eine überlebenswichtige Hilfe zu sein, Menschen zu haben, die an meiner Seite stehen. Die mich begleiten und die ich begleiten kann und wo wir gemeinsam an unseren HERRN JESUS glauben.


Aber wie in jeder Gemeinschaft kann es auch zu Nöten, Spannungen und Mißverständnissen kommen. Das darf passieren, aber JESUS möchte, das wir einander weiter liebhaben und einander vergeben.
P.S. Das letzte Foto ist aus dem sogenannten "Hermann´s Hauskreis". Ist in Buchform erschienen und es wird dort das Leben von 5 sehr unterschiedlichen Christen witzig und komisch beschrieben. Ich liebe Hermann´s Hauskreis.
Und ich liebe auch meine 2 Hauskreise.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen