Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 26. April 2010

Walsrode

1987 war ich das erste Mal in Walsrode gewesen. Damals hatte ich aber nicht viel von diesem kleinen und schönen Städtchen mitbekommen. Seit 1993 war ich fast jährlich hier in der Gegend. Keine 10 Km entfernt liegt das Geistliche Zentrum (GRZ Krelingen; http://www.grz-krelingen.de/ ), wo ich sehr gerne regelmäßig zur Bibelschule und zu anderen Seminaren fahre.

Walsrode hat ca. 25 - 26.000 Einwohner. Wenig Industrie, mehr Landwirtschaft und Touristik.
Das Städtchen liegt am Walsroder Südkreuz, wo die Autobahnen sich teilen und nach Hamburg und Bremen gehen. Die beiden Hauptgeschäftsstraßen sind Einbahnstraßen und man kann entlang vieler kleiner Geschäfte schön flanieren.











Wir fühlen uns immer sehr wohl in Walsrode. Hier könnte ich auch als Rentner (ist aber noch Zeit) leben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Walsrode



Das Walsroder Kino ist zwar etwas älter, aber sehr gemütlich. 4 Filme standen zur Auswahl. Ich hatte zu Hause mal im Internet mir die Vorschauen schon angesehen.
Wir entschieden uns für den "neuen" Film mit Sandra Bullock - für íhre Rolle bekam sie in diesem Jahr einen Oscar. "Blind Side" beruht auf eine wahre Begebenheit. Ein junger "Farbiger", der mittellos ist, wird von
einer betuchten "weißen" Familie als Pflegesohn aufgenommen. Motivation: Das christliche Gewissen. Eine
nachdenkliche, aber stellenweise auch humorvolle Verfilmung. Am Ende gibt es ein Happyend. Uns hat der Film sehr gut gefallen. Ein kleiner Nachteil für mich war, dass ich vom American Football keine Ahnung habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen