Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 25. Oktober 2010

Bautzen - Stasigefängnis







In diesem Jahr hatten wir wieder eine Ferienwohnung in Herrnhut (Sachsen). 10 Tage verbrachten wir in Sachsen und haben uns unendlich wohl gefühlt. Die Wohnung war uns schon vertraut - die Selbige vom letzten Jahr. Das Wetter war gut. Trocken, blauer Himmel, Sonne, aber kalt. Nachts in Bodenfrostnähe und tagsüber bis 12 Grad +. Zwei Tage war voll Nebel, der gar nicht weggehen wollte. Regen erst am Tag der Heimfahrt. Was will man mehr? Thank You, Lord.
In diesem Jahr wollten wir uns unbedingt das ehemalige "Stasigefängnis" in Bautzen ansehen. In dem letzten Jahr hatte das leider nicht geklappt. Das ehemalige Gefängnis ist heute eine Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei. Nach 2 Stunden sind wir doch recht bedrückt wieder herausgekommen. Viele unendlich lange traurige Lebensläufe von Menschen, die wegen ihrer politischen oder christlichen Gesinnung inhaftiert waren, hatten wir studiert. Die DDR war schon eine Diktatur - ohne wenn und aber. Auch wenn unsere jetzige Demokratie manche Mängel aufweist, so können wir doch in Freiheit leben und unsere Meinung äußern und werden vor allen Dingen nicht bespitzelt oder überwacht.
Der Tag im Knast fing schon gegen 3.00 h des Nachts an und endete gegen 19.00 h. Mir erschien es so, als wenn dieser unmögliche Zeitablauf zusätzlich die inhaftierten Menschen quälen sollte.
Die innere Uhr kam ganz durcheinander. Es gab Zellen in denen zwar Tageslicht über einen Schlitz hineinkam, aber man konnte nicht erkennen, ob es regnete oder die Sonne schien. Totale Isolierung. In manchen engen Zellen waren bis 4 Personen untergebracht, was die Qual der Haft noch verschlimmerte. Die Stasi hatte jede Überwachung der einzelnen Person pervers protokolliert. Für die meisten Häftlinge endete die Zeit in dem Gefängnis nur durch den Freikauf der Regierung aus der BR Deutschland. Das DDR Regime brauchte ja dringend wertvolle Devisen.

(Natascha studiert gerade einen Tagesablauf von einem Gefangenen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen