Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 24. Dezember 2010

Eine Frohe Weihnacht

"Als aber die Zeit erfüllt war, sandte GOTT seinen Sohn, geboren von einer Frau und unter das Gesetz getan..." (Galather 4,4)

Paulus beschreibt fast geheimnisvoll, dass damals die Zeit dafür reif war, dass GOTT etwas neues anfangen wollte, bzw. etwas erfüllen wollte. Der erwähnte Zeitbegriff steht im griechischem für "Kairos", sich erfüllende Zeit und nicht für "Chronos" (Chronometer, Uhr), die ablaufende Zeit. GOTT griff geheimnisvoll in die Zeit ein. Eine Jungfrau wird schwanger durch den Geist GOTTES - nicht durch Menschenwerk. Der Gläubige Mensch staunt darüber und der "ungläubige" Mensch kann es nicht fassen. Das ist gar nicht böse gemeint, denn ich kenne auch noch die Zeit in meinem Leben, wo ich noch nicht glauben konnte. Dieses Wunder des Glaubens in mir, ist auch ein Werk des Heiligen Geistes.

Heute dürfen wir Weihnachten feiern. Für viele Menschen ein Fest des Friedens, Freude und Geschenke. Frieden haben wir seit vielen Jahren in Europa (was nicht immer so war), aber in anderen Teilen der Welt sieht es so ganz anders aus. Folglich kann ich als Christ nur Weihnachten feiern im Bewußtsein des kommenden Retters JESUS CHRISTUS. Er kam als Kind im Stall zur Welt für diese Welt. Darüber soll die Freude in mir groß werden. Und diese Freude wünsche ich allen Menschen.

Das wir Weihnachten am 24. 12. feiern, hat etwas mit der christlichen Tradition und dem damit entstandenen Kalender und Zeitrechnung (z.B. n. Chr.) zu tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen