Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Samstag, 28. Januar 2012

Frühling und Romantik

Gegen 10.00 h war ich heute morgen auf der Wiese hinter dem Haus. Die Wolkendecke riss ein wenig auf. Zarte Sonnenstrahlen wurden sichtbar. Ich wollte den letzten Apfelbaum zu Ende beschneiden. Bei der letzten Aktion kam ich nicht zu Ende. Temperaturgrade am Gefrierpunkt. Nach der ersten halben Stunde wurde es mir doch recht kühl. Also einen Kaffee mit nach draußen holen. Das tat gut. Die Wolkendecke war inzwischen richtig zerstückelt worden. Ich stand auf der Leiter im Baum und blickte ins Rund. Eine wundervolle Stimmung. Der direkte Blick in die Sonne tat gut. Warme Strahlen. Nach den vielen Tagen Regenwetter - einfach wunderschön. Im Hintergrund plätscherte der Bachlauf. Die Vögel fingen schon an zu singen. Eigentlich viel zu früh, für die Balz. Es riecht nach Frühling - aber daran glaube ich jetzt noch nicht. Aber es war eine wundervolle Stimmung des Staunens über die Geräusche der Singvögel, Gurren der wilden Tauben, plätscherndes Wasser und ich wurde gegen 13.00 h mit der Arbeit fertig. Zufrieden und glücklich hier im Seitental zu wohnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen