Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Dienstag, 29. Mai 2012

Bruce Springsteen in Köln

Pfingstsonntag gastierte Bruce Springsteen mit seiner E-Street Band (insge. 17 Musiker) in Köln im Rhein Energie Stadion, Heimat des gerade abgestiegenen 1. FC Köln. Schmuckes Stadion, in dem ich vorher noch nicht gewesen war. Gegen 19.45 h begann das über 3 Stunden andauernde Konzert. Für mich war es das erste Konzert mit Bruce Springsteen. Ein paar Aufnahmen (das legendäre 5-er Live Album) stehen bei mir zu hause im Platten- und CD Schrank. Aber irgendwie hatte es bisher nie geklappt - und preislich ist es auch eine Überlegung wert. Den echten Fan schreckt das aber nicht ab. Die Besucherzahlen werden unterschiedlich angegeben. Es schwangt zwischen 41000 und 45000 Fans - auf jeden Fall ausverkauft. Die Stimmung war von Anfang an genial. Ich habe auch noch nie einen Musiker erlebt, der die Massen so leicht, aber auch ehrlich und authentisch dirigiert. Das Bad in der Menge gehört dazu und auch die vielen gelaufenen KM. Man sollte auch bedenken, dass Bruce auch schon 62 Jahre alt ist. Ein tolle Leistung. Die Setliste der Songs ist am unteren Ende angegeben. Nicht aufgeführt ist "Honky Tonk Woman" von den Rolling Stones. Der Song wurde aber auch nicht ganz ausgespielt und der Refrain vom Mayfield Song "People get ready". Das Konzert kam auch mit manchen guten Souleinflüssen daher. Überhaupt top Musiker in der E-Street Band, allen voran Little Stephen und Nils Lofgren.

Zum Ende des Konzertes wurde noch an den, am 18.6.2011 verstorbenen Saxophonisten der Band Clarence Clemons gedacht. Bewegend. Um Kurz nach 23.00 h war dann das Konzert beendet und Bruce Springsteen hatte alles gegeben. Wehmutstrophen sind nur das Klingeln im Ohr wegen der Lautstärke (hatte meine Ohrenstopfen in der anderen Jacke) und das schlechte Wegkommen vom Parkplatz. Nicht unbedingt eine Empfehlung für das Rhein Energie Stadion.

Meine Lieblingssongs wurden bis auf "This Land is your land" auch gespielt. Beim Beginn von "The River" bekommt man eine Gänsehaut.
Setlist
1.No Surrender
2.Two Hearts
3.We Take Care Of Our Own
4.Wrecking Ball
5.The Ties That Bind
6.Death To My Hometown
7.My City Of Ruins
8.Spirit In The Night
9.The E Street Shuffle
10.Jack Of All Trades
11.Atlantic City
12.Darlington County (Intro: Honky Tonk Woman)
13.She's The One
14.Working on The Highway
15.Shackled And Drawn
16.Waitin' On A Sunny Day
17.Apollo Medley (The Way You Do The Things You Do)
18.The River
19.The Rising
20.Radio Nowhere
21.We Are Alive
22.Land Of Hope And Dreams
23.Born In The USA
24.Born To Run
25.Hungry Heart
26.Seven Nights To Rock
27.Dancing In The Dark
28.American Land
29.10th Avenue Freeze Out

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen