Dienstag, 22. Mai 2012

Cassiar Highway

1993 bin ich meine Traumstrecke von Vancouver aus bis nach Anchorage/Alaska gefahren. Bis auf den Startpunkt und den Zielpunkt, fast nur totale Einsamkeit. Ab und an von einem kleinen Tankstop, einer kleinen Stadt, einem Indianerdörfchen oder einem Campingplatz unterbrochen. Ein Höhepunkt war der Cassiar Highway mit seinen 873 km Länge. Im Norden von B.C. beginnend reicht die Straße bis an die Grenze zum Yukon Territorium. Die Straße wird eigentlich fast nur von Urlaubern oder der Holzindustrie befahren. Bei letztem gilt es Vorsicht zu walten. Die spektakulären Trucks mit Holz beladen haben immer Vorfahrt. Stimmt zwar rechtlich nicht, aber was soll man in der Wildnis machen, wenn man ausgebremst werden würde? Hinzu kommt, das damals (1993) stelleweise der Cassiar Hwy eine Schotterpiste war. Mit dem Womo konnte ich gut drauf fahren, aber es wurde halt fast gefährlich, wenn einem ein vollbeladener Truck entgegen kam. So entstand das spätere Foto, als wir rechtzeitig anhielten, als der Truck den Berg hinunter gebrettert kam. Vielleicht eines meiner spektakulärsten Urlaubsfotos, leider nicht digital und ein wenig eingetrübt, da ich durch die Windschutzscheibe fotografiert hatte.
Mt. Edziza (2786 m) ?
Der British Columbia Highway 37 ist eine Straßenverbindung im Hinterland der Coast Mountains in British Columbia, die eine Verbindung zwischen dem Yellowhead Highway und dem Alaska Highway herstellt. Der nördliche Abschnitt zwischen Kitwanga und der Einmündung in den Alaska Highway wird auch als Cassiar Highway oder Stewart-Cassiar-Highway bezeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen