Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 11. November 2012

"Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden."

Die Überschrift ist dem Psalm 90 entnommen - dem Tagestext von heute. Die Luther Bibel wählt die Überschrift: Zuflucht in unserer Vergänglichkeit. In jungen Jahren nehmen wir unsere Vergänglichkeit gar nicht oder kaum wahr. Endlich 16 werden, endlich 18 Jahre alt werden u.s.w.
In den Medien zählt oft die Jugend - in der Mode sowieso. In zwei Wochen feiert die Kirche den "Ewigkeitsonntag", früher auch "Totensonntag" genannt. Bedingt durch die vielen unterschiedlichsten Religionen, Kulte und dem Evolutiongedanken in Deutschland, befassen sich vermutlich relativ wenig Menschen mit dem Weiterleben nach dem Tode oder einem möglichen Gericht, d.h. sie stehen vor GOTT und sollen ihr Leben verantworten oder bewerten lassen. Das scheint alles soweit weg. Aussagen aus dem Mittelalter? Damals drohte die Kirche mit dem baldigen Ende oder dem Gericht.
 
Als Christ nehme ich diesen Vers 12 dankbar wahr und freue mich, dass ich glauben kann, auch wenn das nicht modern erscheint.
 
Zitat: In zwei Wochen gehört der zwölfte Vers unseres Psalms zur Liturgie vieler Gottesdienste. Damit wird ins Gedächtnis gerufen: Wirkliche Klugheit und Weisheit findet sich darin, in rechter Weise die eigene Begrenztheit gegenüber der Ewigkeit Gottes zu erkennen. Keine Zeit hat so viel Wissen und Erkenntnis über Natur und Wissenschaft gesammelt wie die unsere. Längst kann kein einzelner Mensch mehr alle Wissensgebiete überschauen. Und trotzdem gab es wohl kaum eine Zeit, in der so permanent die Ewigkeit und die Frage, nach dem, was nach unserem Tod passiert, ignoriert wird. In dem Maße, wie Wissen und Erkenntnis gestiegen sind, ist scheinbar die geistliche Weisheit verloren gegangen. Das Wissen um den HERRN der Ewigkeit und unser Glaube an ihn schenkt uns Geborgenheit auch in Zeiten größter Undurchsichtigkeiten unseres Alltages. (Johannes Ott, Schmalkalden)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen