Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Samstag, 9. März 2013

Glück & Frieden

Der anbrechende Frühling scheint eine Pause machen zu wollen. Schnee- und Kälteeinbruch werden für Montag vorhergesagt. Schade. Eigentlich mag ich den Winter und den Schnee. Aber in diesem Jahr erscheint mir das alles als zu lange andauernd. Der Nebel im Januar und Februar konnte einen schon fertigmachen. Viel zu wenig Licht. Sonne fast gar nicht. So macht der Winter auch keinen Spaß. Da ich Urlaub habe, nutzte ich gestern die Sonnenstrahlen und saß in einem Apfelbaum um diesen zu beschneiden. Ich bin im Herbst nicht fertig geworden. Zwischendurch lag die große Astschere auf meinen Knien und es kam mir so vor, als wenn ich träumte. Die Singvögel flogen um mich herum und zwitscherten. Mein Blick ging ab und an in die Ferne. Das wechselnde Licht ließ die 3 Bergkuppen immer wieder neu erscheinen. Glück und Frieden. Freude und Dankbarkeit lagen für mich greifbar in der Luft. Ein wundervoller Gemütszustand in meinem Herzen. JESUS liebt mich und ich darf diesen Moment wahrnehmen und genießen. Fröhlich erfüllt stieg ich gegen Mittag aus dem Baum.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen