Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Dienstag, 10. September 2013

Jahreslosung 2013

Zu dem Bibelwort braucht man eigentlich nicht viel zusagen! Unser Leben ist endlich hier auf diesem schönen Planeten. Wann wir den letzten Atemzug tun? Wir wissen es nicht. Haben wir Einfluss darauf? Sicherlich - wenn wir unserem Leben selbst ein Ende setzen.
Was machen wir in der Zwischenzeit? Hier in Westeuropa lässt es sich ja noch gut leben. Viele Möglichkeiten das eigene Leben zu gestalten, Geld zu verdienen und auszugeben. Ist das alles? Träume erfüllen! Ja, das habe ich auch schon gemacht. Ist das alles? Frau, Kind, Haus.... Ist das alles?

Die Bibel zeigt uns einen weitergehenden Weg. Nur weil wir hier sterben, heißt das nicht, das alles aus ist. Schwer vorzustellen, aber das Leben geht weiter. So bezeugt es die Bibel. So bezeugt es JESUS CHRISTUS nach seiner Auferstehung zu Ostern.

So liegt es an mir, ob ich zur Kenntnis nehme, das mein Leben endlich ist und ich nichts mitnehmen kann. Ja, und das ich mich auf den Weg mache, um die zukünftige Stadt im Himmel zu erreichen. Das ermöglicht JESUS mir, wenn ich ihn glaube. Mit IHM lebe.

Wie geht das? Die Bibel spricht von Bekehrung, Richtungsänderung, Lebensübergabe an JESUS.

Ganz schlicht, vielleicht als Beispiel: HERR JESUS, wenn es Dich wirklich gibt, so wie es die Bibel bezeugt, dann zeige Dich mit bitte. So, dass ich Dich begreifen und verstehen kann. Mir tut meine jetzige Lebensführung ohne Dich leid. Vergib mir bitte und komme in mein Leben und verändere mich. Danke. Amen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen