Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 17. Februar 2014

Jugendpastorin in Holthausen

Aktive Fußballerin: Stefanie Zernikow ist neue Jugendpastorin

PLETTENBERG
Die Evangelisch-Landeskirchliche Gemeinschaft Plettenberg-Holthausen hat mit Stefanie Zernikow eine neue Jugendpastorin. Dabei hat Zernikow erst relativ spät ihren Weg zu Gott gefunden. Seit dem 1. Januar ist die 30-jährige Zernikow, die ursprünglich aus Hamburg stammt und verheiratet ist, bereits in Holthausen tätig. Nach der Schulzeit deutete zunächst nichts auf eine theologische Karriere hin: Aufgewachsen mit zwei jüngeren Schwestern in einem nicht-christlichen Elternhaus, hat Zernikow zunächst eine Ausbildung als Speditionskauffrau absolviert und mehrere Jahre in diesem Beruf gearbeitet. 2009 Studium der Theologie begonnen "Die Beziehung zu Jesus entstand in meiner Jugend", sagt Zernikow. Nach einem längeren Prozess und Gottes Wirken habe sie ihre Zelte im September 2009 in Hamburg abgebrochen und mit dem Theologiestudium an der Evangelistenschule Johanneum begonnen. Bereits in ihrer Jugend sei sie in verschiedenen Bereichen ihrer Heimatgemeinde ehrenamtlich aktiv gewesen. Besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen habe ihr dabei viel Freude bereitet. "Mir ist es ein Herzensanliegen, den Kindern und Jugendlichen von der Liebe Gottes zu erzählen und sie zu einem Leben mit ihm einzuladen", erklärt Zernikow. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen möchte sie deren Gaben und Fähigkeiten entdecken, sie stärken und in ihrer Entwicklung fördern. Es solle aber auch Platz und Raum geben, um gemeinsam die Lebens- und Glaubensfragen zu besprechen und anzugehen. "Dabei ist mir die Beziehungsarbeit sehr wichtig. Ich möchte das weitergeben, was ich selbst so wunderbar erfahren habe", sagt Zernikow, die ihre Freizeit vor allem für sportliche Aktivitäten wie Skifahren, Joggen oder Fußballspielen nutzt.
(aus: Süderländer Tageblatt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen