Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Samstag, 22. November 2014

Auftankstationen

Ich lese im Moment in einem Buch von Andreas Kieling "Durchs wilde Deutschland". In einem Unterpunkt beschäftigt er sich mit so genannten "magischen" Orten weltweit, um aber dann am Beispiel "Externsteinen" hängenzubleiben.

Er macht am Beispiel des heutigen Menschen deutlich, wo und wie er zur Ruhe kommen kann. Der Alltag ist voll mit Informationen (brauchbare oder auch nicht), Unruhe, Hektik und manchmal auch Überforderung. Wie bekommen wir den Kopf frei? Kommen wo und wie zur Ruhe?

Mir gefallen seine Gedanken total gut. Ich habe inzwischen auch mehrere Orte wo ich zur Ruhe kommen kann. Ich würde diese nicht "magisch" nennen, obwohl diese eine große Anziehungskraft für mich haben.

Kirche vom Glaubenszentrum
So freue ich mich auf die kommenden Tage im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen (GRZ-Krelingen). Ich finde ein kleines Zimmer mit Waschgelegenheit vor. Toiletten und Dusche sind auf dem Gang. Ich könnte auch eine andere Kategorie buchen, aber mir gefällt der einfache Standard. Ich kann auf dem Bett liegen, lesen, nachdenken, als Christ beten. Einkehr pur. Meine innere Festplatte fährt runter. Ich habe kein TV, keinen Laptop, morgens evtl. die vor Ort erscheinende Tageszeitung - das wars. Ich kann zur Morgenandacht gehen oder einfach die Ruhe in der stillen Kirche suchen. Ich kann durch die nahe Heidelandschaft wandern. Ich freue mich total!!!


Eingangsbereich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen