Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 20. November 2014

Wittenberge

Bildunterschrift hinzufügen


Nachdem wir eine schöne Zeit u.a  am Plauer See verbracht hatten, hieß es Abschied nehmen. Da ja die Gegend um die Müritz nicht direkt über eine Autobahn zu erreichen ist, stellte sich uns wieder die Frage, welche Strecke fahren wir? Auf dem Hinweg ging es bis Magdeburg über die Autobahn - dann weiter über Stendal (Bundesstraßen) und Wittenberge dem Ziel entgegen. Zurück ging es wieder über Wittenberge, aber dann in Richtung Salzwedel, in Wolfsburg auf die Autobahn und dann über Braunschweig weiter in Richtung Ruhrgebiet. Auf der Hinfahrt ist uns die Elbe aufgefallen, die wir über eine sehr lange Brücke passierten. Die Gegend sah für mich wie ein mögliches Hochwassergebiet aus. Sehr flach und die Elbe prägt dann die Landschaft.
Stepenitz im Vordergrund

Elbe (li) im Hintergrund

So nahmen wir uns auf dem Rückweg Zeit, die Altstadt von Wittenberge zu erkunden. Wittenberge gehört zum Landkreis Prignitz, hat knapp unter 20000 Einwohner und gehört zum Bundesland Brandenburg. Nach der Wiedervereinigung begann in diesem Städtchen der wirtschaftliche Aderlass. Ein Nähmaschinenwerk, eine Ölmühle und ein Zellstoffwerk mussten geschlossen werden. Knapp über 10000 Menschen wanderten wegen der fehlenden Perspektive ab. Um die evangelische Kirche herum bis zum Hafen erstreckt sich die kleine und beschauliche Altstadt. Ein paar Lokale, aber kaum Geschäfte. Eine ruhige und gepflegte kleine Altstadt. Sehr schön restauriert. 
Steintor, das älteste Gebäude

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen