Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 22. Mai 2015

Live in Tokyo

Larry Carlton und Robben Ford sind zwei große Könner in der Gitarrenszene. Larry Carlton kommt mehr aus dem Jazzrock und Fusion und Robben Ford ist mehr Bluesorientiert mit Anteilen von Fusion. Ich selbst habe die Aufnahmen wohl 2008 erstanden, aber bisher nie genug Muße gehabt länger und genauer hinzuhören. Jetzt wabbert sie in meinem Player - Laut aufgedreht ist bei mir  auch eine Gänsehaut möglich.


Habe im Netz einen guten Kommentar gefunden, der es sprachlich besser auf den Punkt bringt, als ich es vermag:

Wow, was für eine klasse Scheibe! Stelle sie hier unter Jazz ein! Ist eh schwierig die richtige Sparte für diese Musik zu finden! Könnte auch unter Rock stehen, aber weil hier viele jazzige Anteile zu hören sind...

Larry Carlton with special guest Robben Ford - "Live In Tokyo" von 2007

Da treffen im September 2006 zwei überragende Gitarristen aufeinander und jamjazzrocken dermaßen einen ab, das einem schwindelig wird! Selbst bei den ruhigen Tracks ist durch deren filigranes jazzangehauchte Gitarrenspiel eine Spannung vorhanden, man ist total gefesselt! Man merkt den teilnehmenden Musiker auch deren Spaß an: alle rocken hier auf höchsten Niveau ab! Carlton hat da eine fantastische Begleitcombo, die einen wesentlichen Teil dazu beitragen, dass ein irres, spannendes Konzert entsteht! Tolle Gitarrenduelle, wo auch wirklich alles stimmt! Keine überlange, sodass auch keine Langeweile entsteht! Alles ist richtig dosiert!
Kleines Manko: man hat wahrscheins nur die "besten Tracks" eines wohl längeren Konzerts ausgesucht und aneinander gereiht, denn es ist kein durchgehendes Konzert zu hören. Die Pausen stören ein wenig!

Die Musiker:
Larry Carlton - guitar
Robben Ford - guitar, vocal (bei "Talk To Your Daughter")
Jeff babko - keyboards
Toss Panos - drums
Travis Carlton - bass

Die Trackliste:
01. That Road (7:44)
02. Burnable (11:16)
03. Cold Gold (10:25)
04. Rio Samba (10:35)
05. Derrick's Blues (9:32)
06. Two Bad (8:02)
07. Talk To Your Daughter (6:19)
08. Too Much (6:06)

Quelle: www.musikzirkus.eu/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen