Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 6. Juli 2015

600. Todestag von Jan Hus

Vor 600 Jahren starb Jan Hus (Böhmen) den Märtyrertod auf dem Konzil zu Konstanz. Vom Geist Gottes (dem Heiligen Geist) getrieben suchte er nach Veränderung für die erstarrte katholische Kirche. Die Heilige Schrift (Bibel) sollte alleinige Grundlage des christlichen Glaubens sein. Schon die Gruppierung der Waldenser (12. Jahrhundert, Petrus Valdes, Lyon) und Wycliff (England, 1384 gestorben) hatten dies versucht. Alle waren bisher an der auch machtbesessenen Kirche gescheitert. So gelten Wycliff, Valdes und Hus "nur" als Vorreformatoren, da der durchschlagende Erfolg bzw. die große Veränderung ausblieb. Trotzdem war ihr Wirken nicht umsonst. Unter Luther, Calvin und Zwingli kam es dann zur Abspaltung von der römisch-katholischen Kirche. Das war zwar so auch nicht geplant - aber die "alte" Kirche wollte sich einfach nicht verändern lassen. Heute kann ich dankbar sein, dass sich die politischen Zeiten (auch dank der Aufklärung und des Humanismus) so verändert haben, dass ich "frei" meinen Glauben und meine Kirche wählen kann. Ich bin zuerst Christ, d.h. Nachfolger von Jesus Christus. Die Kirchenzugehörigkeit spielt eigentlich dann keine Rolle. Ich sollte JESUS und seinen Geist im Herzen tragen, die Bibel Ernst nehmen und aus dem Glauben leben. ER ist mein Retter und keine Kirche. Das hatten auch schon die Vorreformatoren so gesehen.


"Indem ich JESUS CHRISTUS anrufe, befehle ich mich dem allergerechtesten Richter an, der eines jeden Menschen gerechte Sache restlos ans Licht bringt. Amen." (Jan Hus)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen