Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 12. Juli 2015

Wisent-Wildnis

Der Ausblick ist einfach grandios als wir an der Wisent-Wildnis ankommen. Im Nachhinein haben die Folgen des Sturmes "Kyrill" für tolle Ausblicke gesorgt und an vielen Stellen der Monokultur ein Ende gesetzt. Die Waldbauern werden das natürlich anders beurteilen.






Die Wisent-Wildnis liegt grob zwischen Schmallenberg-Jagdhaus und Wingeshausen.





Die erste Herde ist schon in Freiheit und hier vor Ort wird eine kleine Herde in einem großen Natur belassenen Rahmen gehalten. Das ganze Projekt ist inzwischen auch umstritten, da sich die Waldbauern wehren. Gerade im Winter schälen die Wisente an den Bäumen herum.






In unserem Kapitalistischen System schreit jeder auf, wenn es ans Geld geht. Werte wie Artenreichtum und Neuansiedlung von Tieren  werden nicht gerne gesehen. Natürlich ist Deutschland stellenweise sehr dicht besiedelt.... wir sind halt nicht in Kanada.
Aber ich freue mich auf die Begegnung mit den Wisenten. Das Areal kann auf einem 3 Km langen Rundweg erkundet werden. Abseits des Trampelpfades kann auch gegangen werden. Gutes Schuhwerk ist aber nötig. Für 5,50 € (langer Bison über 1,50 m) kommen wir in die Wildnis.
Die Wanderung tut gut und ich nehme mir viel Zeit zum schauen und fotografieren. Picknickpause wird im Schatten auch eingeplant.




Aber ich staune immer wieder neu, wie wundervoll die Schöpfung ist. Nehmen das die Menschen noch dankbar wahr?




Nach knapp über 2 Stunden sind wir am Eingangsbereich zurück.
Markierungspfosten des Rundweges

Wisent-Hütte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen