Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 6. November 2015

Shut up and play your guitar

Ritchie Blackmore ist leicht zu entdecken....
Da ich mich ja für die Rockmusik begeistere, ist es vermutlich auch kein Wunder, dass ich dieses Buch in Blick nehme. Ein guter Bekannter hat es mir mitgegeben.
 
Habe schon einige Bücher, die sich mit der Rockmusik beschäftigen, gelesen. So bin ich gespannt über die 444 Rockgitarristen, die Michael Rudolf anpreist.
 
 
Ich selbst besitze Humor genug - manchmal kann er auch sarkastisch oder schwarz sein. Davon hat der Schreiber auch eine Menge in diesem Buch versteckt.
 
Die Begabungen der unendlich vielen Musiker an der Rockgitarre  sind natürlich unterschiedlich. Jemanden runter zu putzen weil er weniger Talent hat, dass ist schon heftig.
 
Ein paar Kostproben: Eric Clapton wird im ganzen Buch nur erwähnt als der CREAM Gitarrist, ansonsten wird ihm keine Zeile gewidmet. Sollte Michael Rudolf ein persönliches Problem mit Eric haben?
Ganz böse geht er mit dem Abba Gitarristen Björn Ulvaeus um. Sicherlich gehören ABBA mit ihrer Musik nicht unbedingt zur Rockmusik - eher Popmusik, wenn man denn so will.
Manche Musiker werden auch nur wegen ihres Aussehen heruntergeputzt.
 
Will gar nicht mehr dazu schreiben. Maximal einen Punkt von 10 möglichen.
 
Michael Rudolf ist 1961 geboren und arbeitete bei der TAZ und der Titanic (Satiremagazin). 2007 nahm er sich vermutlich das Leben, als sein Leichnam am 2.2.2007 erhängt in einem Waldstück aufgefunden worden ist. Ich will nicht hoffen, das ein enttäuschter Musiker ihn nicht zu Tode befördert hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen