Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 14. Januar 2016

Traugott Hahn

Ich habe schon an anderer Stelle von den "Baltischen Märtyrern" geschrieben. Wenn ich genau anfange zu suchen, dann stelle ich eine große Anzahl von christlichen Märtyrern fest, die der bolschewistischen Revolution, die etwa um 1917 einsetzte, zum Opfer gefallen sind.
Das Baltikum (Estland, Lettland, Litauen) war auch durch viele gute deutsche Pastore geprägt worden.
Aber als die Bolschewisten kamen, wurde jeder öffentliche Gottesdienst verboten. Christliche Versammlungen konnten nur heimlich stattfinden.
Pastor Traugott Hahn starb am 14.1.1919 in Dorpat / Estland. Als estnische Truppen am 14.1.1919 die Stadt Dorpat befreiten, wurden etwa 300 Gefangene aus dem Gefängnis befreit. Im sogenannten Mordkeller fanden sie 23 Leichen, darunter auch die von Traugott Hahn. Kurz vor der Flucht der  Kommunisten, wurden die Menschen noch hingerichtet. Er starb mit 44 Jahren. Hahn gilt bis heute als Nationalheld in Estland. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen