Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 28. April 2016

SIMO - Let Love show the way

Im Herbst des vergangenen Jahres war Walter Trout nach seiner Leber OP wieder gesundheitlich soweit hergestellt, das er auf Tournee in Deutschland gehen konnte. In Bochum genossen wir das Konzert. Er hatte auch Gäste dabei im Vorprogramm. Die Band SIMO aus den Staaten. Eine Drei Mann Combo mit einem harten Bluesrock im Gepäck.



Während dem 40 Minuten Konzert dachte ich an die Ursprünge von "Ten Years After" oder "Taste". Mancher Riff erinnerte mich an Alvin Lee oder auch an Rory Gallagher. Die Band gefiel mir sofort. Zum Ende des Konzertes gab es noch eine Überraschung mit dem Song: " With a little help from my friends" - fast wie Joe Cocker in den besten Jahren.





SIMO das sind der Gitarrist und Sänger JD Simo, der Bassist Elad Shapiro und der Drummer Adam Abrashoff. Die Band kommt aus Nashville, Tennessee. Von daher hätte man eher den Countrysound erwartet. Die Aufnahmen entstanden in Macon, Georgia. Auf der Produktion sind incl. der Bonustracks 13 Songs vertreten.
"I´d rather die in Vain" und "Ain´t doin´ nothin´" sprengen den zeitlichen Rahmen mit knappen 10 und 14 Minuten. So kann man gespannt sein, wie es mit dieser Band weitergehen wird. Mir gefällt der stellenweise raue Sound.  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen