Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 11. April 2016

Stahl Aktionstag

Im Werk Finnentrop wurde die Arbeit komplett niedergelegt
Zehntausende Stahlarbeiter schlagen Alarm


Die ungerechte Politik der EU treibt die Stahlarbeiter in Deutschland auf die Straße.
Aber vermutlich nicht nur hier.

Die Billigimporte aus China - hergestellt ohne Umwelt- und Sicherheitsauflagen mit niedrigen Löhnen -bedrohen den europäischen Markt.

Hinzu kommen die Verschärfungen des EU-Emissionshandels.
Hauptzentrale Thyssen Krupp Steel
Innerhalb der ThyssenKrupp Steel wurden alle Anlagen für den 11.4. stillgesetzt. Nur Notbesetzungen wie z.B. Feuerwachen waren vor Ort.  
So kam eine stattliche Zahl an besorgten Kollegen zusammen - ein übriges tat das sehr schöne Ausflugswetter. Geschätzt wurden vor der Hauptverwaltung von ThyssenKrupp Steel knapp über 17.000 Menschen.

Die Betriebsräte meldeten sich zu Wort. Wirtschaftsminister Gabriel war aus Berlin angereist. Die Ministerpräsidentin Kraft aus NRW war auch vor Ort. Man gibt sich kämpferisch.   
Bricht die europäische Stahlproduktion zusammen, da sie nicht mehr wettbewerbsfähig ist, hat das auch Konsequenzen für viele Zulieferbetriebe und auch die Automobilindustrie in Deutschland.  




Die Züge rollen nicht....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen