Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Dienstag, 26. April 2016

Vernichtung der Armenier

Am 24.4.1915 begann der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich.

Im Osmanischen Reich hatte es auch vorher Massaker an den Armeniern gegeben, weil sie Christen und keine Muslime waren. Doch am 24.4.1915 begann der erste Völkermord im 20. Jahrhundert. Das türkisch-nationalistische Regime ließ 200 Vertreter der armenischen Elite in Istanbul festnehmen und umbringen. Mit unvorstellbarer Grausamkeit wurden danach rund eine Million Armenier enteignet, verschleppt, ermordet oder zum Verdursten in die Wüst getrieben.

(Quelle: Neukirchener Kalender)


Das große Drama hält eigentlich noch bis heute an, da der politische Nachfolger des Osmanischen Reiches, die Türkei - diesen Völkermord bis heute als unwahr darstellt.  Das wäre so, als wenn Deutschland bestreiten würde, das es einen Völkermord an den Juden im III. Reich gegeben hätte.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen