Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Freitag, 6. Mai 2016

Hemelfaartsdag CMA NL

Traditionell veranstalten die CMA Nederlande in und an ihrem Clubhaus in Hardenberg ein Himmelfahrtstreffen für interessierte Biker.
 
Ich war jetzt das 3. Mal vor Ort und genieße immer wieder die Begegnung mit den Menschen dort und die gute und fröhliche Stimmung.
 
 
 
Damit wir mehr Muße und Zeit vor Ort hatten, reisten wir den Abend vorher schon zu dritt aus Deutschland an.
Lach doch, Gott liebt dich!
Wir sind fröhlich begrüßt worden. Die liebevollen Gastgeber warfen am Abend gleich ihre Fritteuse an und servierten holl. Fritten und Frikandel.


Die Feuertonne loderte vor dem Clubhaus und wir saßen noch lange draußen. Zweisprachig, aber durchaus witzig.




Am anderen Morgen tauchten gegen 8.00 h die einzelnen Member aus der CMA zum Vorbereiten und Aufbau auf. Das eigentliche Programm sollte ab 12.00 h losgehen.

Start natürlich mir gemeinsamen Gebet. Zu unserer Überraschung erlebten wir eine Memberaufnahme in den Niederlanden. Bewegend.

Einige Stände waren aufgebaut und die unterschiedlichsten Artikel wurden angeboten. Patches und Pins, Karikaturen vor Ort gemalt, Schmuck und andere Accessoires, Eis und deftige Verpflegung.

Zwei Bands spielten auf. Als Bühne diente ein LKW Auflieger.


Ein Kommen und Gehen. Die Holländer fahren verstärkt Maschinen der Marke Harley. So gab es auch manches originelle Motorrad zu bestaunen.
Die unterschiedlichsten Clubs waren auch vor Ort. "God Squad", "Api Injil Maluku MM", "Son of God", "Bikers for Christ" und "CMA Germany".
Gegen 16.00 h hieß es für uns Abschiednehmen, da die Heimreise wieder fast 4 Stunden dauerte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen