Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Montag, 20. Juni 2016

9. MoGo trotz Regenwetter gut besucht

Neuenrade. Der 9. MoGo auf dem Rathausplatz in Neuenrade lockte wieder viele Biker aus nah und fern an. Das Mogo-Team hatte alles bestens organisiert. Dennoch war es der sprichwörtliche Tanz auf der Rasierklinge. Regnet es? Bleibt es trocken? „Wir haben nicht zweigleisig geplant. Heute morgen um sieben haben wir entschieden, dass es trocken bleibt und somit beschlossen, dass alles wie geplant stattfindet“, erklärte Olaf Biedebach aus dem Orga-Team, während er mit anderen Helfern die bereitgestellten Stühle abtrocknete.
Sicherlich war es nicht das gemütlichste Wetter. Und es waren auch nicht so viele Biker gekommen, wie sonst in den Jahren bei strahlendem Sonnenschein. Dennoch war es wieder eine tolle Veranstaltung.
„Der Kick nach Freiheit lautete das Motto in diesem Jahr. Die Freiheit fängt an, wenn der Motor röhrt. Und diese Freiheit wünsche ich uns heute hier“, meinte Josef Hochstein, der Bürgermeister Antonius Wiesemann vertrat, bei der Eröffnung.
Der Gottesdienst wurde vom evangelischen Pastor Dieter Kuhlo-Schöneberg, dem katholischen Pater Kamil sowie Laienprediger Maik Trautmann geleitet. Musikalisch gestaltet wurde der MoGo in diesem Jahr von der Band „Stark“, und die wusste mit Rock-Klassikern von Barclay James Harvest, Billy Idol oder den Stones zu begeistern.
 
19. Juni 2016 by Mark Sonneborn / Lennespiegel
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen