Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 13. November 2016

Drummer/Schlagzeuger

Zu jeder Band gehört auch eine Rhytmusmaschine aus dem Bass und den Drums. Oft genug wird der Sänger und Shouter im Mittelpunkt stehen, aber auch der Leadgitarrist. Der Drummer wird oft übersehen. Es sei denn er steht auch für eine gute Show. Dazu fallen mir dann Keith Moon und John Bonham ein, die beide schon lange verstorben sind.
 
So isr auch sehr schwer für mich eine persönliche TOP 10 zu erstellen. Allerdings habe ich gerade festgestellt, dass ich davon 5 Musiker live erlebt habe.
 


Mike Portnoy, 2015 Lorelei
1. Mike Portnoy (Ex Dream Theater, im Moment Projekte mir Neal Morse, Flying Colors, The Winery Dogs und Transatlantic)

Geboren wurde er am 20.4.1967 in Long Beach.


























2. Ian Paice (Deep Purple, Whitesnake) Geboren wurde er am 29.6.1948 in Nottingham.

Deep Purple in Oberhausen

3. Cozy Powell (Rainbow, Jeff Beck Group, Whitesnake, Michael Schenker Group, Black Sabbath, solo) Geboren am 29.12.1947 und verstorben am 5.4.1998 in Bristol bei einem Autounfall.








4. Billy Cobham, geboren am 16.5.1944, kam aus der Band um Miles Davis, bevor er im Bereich Jazz und Jazzrock solo und mit anderen Künstlern aktiv war.

5. Mick Fleetwood (Fleetwood Mac, Mick Fleetwood Blues Band) Geboren am 24.6.1947

2008 habe ich die Mick Fleetwood Blues Band einmal in einem Club in der Nähe von Rotterdam erlebt. Ich war von dem sehr groß gewachsenen Mick Fleetwood fasziniert. Mit seinem britischen Humor quetschte er sich hinter das Schlagzeug. Ein toller Abend, fast hautnah.

 
6. Carl Palmer  (The Crazy World of Arthur Brown, Atomic Rooster, ELP, Asia) Geboren am 20.3.1950 in Birmingham.

re. Billy Cobham. 80er Jahre Siegen
7. Mick Tucker (Ths Sweet) geboren am 17.7.1947, gestorben 14.2.2002 an Leukämie.

8. Ginger Baker (Blind Faith, Cream, Hawkwind) geboren am 19.8.1939

9. Phil Collins (Ex Genesis, solo) geboren am 30.1.1951. Phil habe ich einmal am Anfang der 90er Jahre mit den Restbeständen von GENESIS im Niedersachsenstadion erlebt. Als Drummer und Sänger ist er gut - aber seine Musik als Solokünstler interessiert mich weniger.

10. Neil Peart (Rush) geboren am 10.9.1952

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen