Samstag, 31. Oktober 2009

Westfalia Herne 04

Der Tag fing heute gut an. Ich saß mit einer Tasse Kaffee im Bett und
studierte die WR. Meine Frau war schon früh zu einem Frauentag weg
und so hatte ich viel Zeit und Ruhe. Aber was war das - ein Stück Vergangenheit grub sich in mein Gedächnis.
Die WR titelte: Westfalia Herne vor dem Untergang

Ich bin 1959 in Herne geboren worden und ein großer Teil meiner Verwandtschaft lebte damals in Herne und Wanne Eickel. In den 70er Jahren waren wir als Familie ein paar mal im Jahr bei unseren Verwandten. So kam es dann auch, das Onkel Emil, mein Vater und ich Sonntags immer zum Spiel der Westfalia fuhren. Im Stadion kaufte ich mir auch ein Fahne. Der erste Spiel, das ich sah ging 0:0 aus, den Gegner weiß ich leider nicht mehr. Westfalia spielte damals in der Regionalliga West (eine Klasse unter der Bundesliga). Dann verbrachte der Verein auch eine zeitlang in der neugegründeten 2. Bundesliga. Es gab damals auch ein denkwürdiges DFB Pokalspiel, wo der große BVB in Herne 3:2 verlor.

Für die Anhänger des Traditionsvereines tut es mir heute leid. Die Insolvenz droht. Gerade jetzt wurden erst die Septembergehälter gezahlt. Woran liegt es? Der Absturz der Zuschauerzahlen in dieser Saison ist ein Grund. Wenn Sonntags die 1. Bundesliga spielt oder die Spiele im TV zu sehen sind, dann geht keiner mehr ins Stadion. Es ist zu befürchten, das noch mehr Traditionsvereine Probleme bekommen werden. Ob Westfalia noch zu retten ist?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen