Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 12. November 2015

Neil Young wird 70

Meine Tageszeitung brachte heute einen kleinen Artikel von Chris Melzer zum 70. Geburtstag von NEIL YOUNG heraus. Die Überschrift lautete "Gitarrengott".

Auch wenn ich den Musiker nicht persönlich kenne, so glaube ich doch zu wissen, dass er sich auf keinen Fall als Gitarrengott sieht. Neil Young ist durch manche Krise gegangen, aber Mensch geblieben.

Mitte der 60er Jahre kam er als kanadischer Staatsbürger aus Winnipeg "schwarz" über die Grenze nach Kalifornien. Dort lernte er Stephen Stills kennen und "Buffalo Springfield" wurde gegründet.
Das ist heute schon Musikgeschichte.
Neil gründete die Band "Crazy Horse", mit der er bis heute abwechselnd unterwegs ist.
Ein großer Höhepunkt war der Auftritt auf dem Woodstock Festival 1969 mit Crosby, Stills und Nash. Er respektiert diese Musiker und ist auch mit ihnen befreundet. Aber es kommt nur ganz gelegentlich zu gemeinsamen Projekten.

Alles in allem ist er ein mehrfacher Grammy-Gewinner und wurde schon 2x in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
Bis heute ist er rebellisch geblieben und trotzdem ein Hippie.
2014 trennen sich Neil und Pegi nach 36 Jahren Ehe. Sie haben 2 Söhne - einer ist Schwerstbehindert.

Wie geht es weiter mit Neil?

Musik wird er weiter produzieren. Er liebt seine Modelleisenbahn und arbeitet an  seinen Oldtimern, und kümmert sich um sozial schwache Bauern und um den Umweltschutz.

Seine Musik ist bis heute mal leise und mal laut. Country, Hardrock und Grunge. ....und seit Neuestem ist eine neu entdeckte Spinnenart nach ihm benannt worden: Myrmekiaphila neilyoungi.

Danke Dir, für deine tolle Musik. Herzlichen Glückwunsch zum 70. Unruhestand.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen