Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Dienstag, 31. Januar 2017

Drummer Butch Trucks ist tot

Mitbegründer der Allman Brothers Butch Trucks ist tot


Seit den Gründungstagen der Band sitzt Butch Trucks an den Drums. Der gibt Gitarren-Legenden Duane Allman und Dickey Betts den Rhythmus vor. Sein Markenzeichen ist der stoische Blick während der oft stundenlangen Live-Auftritte. (NTV)

Er war der einer der Taktgeber der Allman Brothers - er war das Metronom für eine der besten Jam-Bands der Rock-Geschichte: Im Alter von 69 Jahren ist Butch Trucks gestorben. Zusammen mit den Allman-Brüdern Duane und Gregg sowie Dickey Betts, Berry Oakley und J.J. Johanson gehörte Trucks zur Gründungsformation der Band 1969. Bis zur endgültigen Auflösung 2014 saß er an den Drums. Trucks wurde 1947 in Florida geboren. Bereits als Achtjähriger spielte der Schlagzeug.
"Es bricht mir das Herz. Ich habe einen weiteren Bruder verloren", schreibt Gregg Allman. Laut dem Gitarristen Warren Haynes war Butch besonders stolz darauf, als einziges Mitglied der Band in mehr als 40 Jahren keinen Auftritt verpasst zu haben. Trucks hinterlässt seine Frau und vier Kinder.
 
2014 wurde die Band The Allman Brothers aufgelöst, nachdem  Derek Trucks und Warren Haynes die Band verlassen hatten.
Er starb am 24.1.2017. Am 11.5.1947 war er in Jacksonville/Florida zur Welt gekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen