Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 8. Februar 2015

Georg Wagner

Georg Wagner war katholischer Priester in Bayern zur Zeit der Reformation. Er stammte aus Emmeringen. Hier stand seit 1524 für die Verbreitung der reformatorischen Schriften, aber auch beim Lesen in der Bibel, die Todesstrafe.
Georg Wagner bekam Berührung mit der neuen Lehre des Luthertums, hatte aber auch schon Kontakte mit dem aufkommenden Täufertum. (Ablehnung der Kindertaufe, Taufe nur bei gläubig gewordenen Menschen).
So wurden die Lehren  der Katholischen Kirche verworfen, insbesondere die, das in der Hostie  der Christus anwesend sei. (Wandlung in  der Eucharistie)
So verkündete er die "Frohe Botschaft" aus den Evangelien. 1526 wurde er verhaftet und nach München in den Falkenturm gebracht. Wagner wurden im Prozeß lebenslange Pfründe versprochen, wenn er denn der neuen Lehre abschwören sollte. Er blieb auch unter Folter standhaft und wurde am 8.2.1527 auf dem Scheiterhaufen lebendig verbrannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen