Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 26. Februar 2017

Blues Caravan in Siegen

Zum 13. Male machte sich der Blues Caravan von den Ruf Records auf den Weg quer durch Deutschland.
 
 
 
 
 
Die 13 ist keine Unglückszahl. Die diesjährige Tournee und Bestzung steht unter dem Titel: BLUES MEETS SOUL. In der Tat war es ein breitgefächertes Programm.


 
Si Cranstoun (vocals, gitarre, harp)
 Der "große" Big Daddy Wilson steht für     den Blues. Während der Londoner Si Cranstoun  als  Straßenmusiker begonnen hatte und sich jetzt in  der Vintage-R&B Szene wiederfindet.
Vanessa Collier kommt aus Philadelphia und hat den Soul im Blut und in der Stimme. Ganz zu Schweigen von ihrem Können am Saxophon.
Das Konzert im Lyz / Siegen beginnt mit knappen 10 Minuten Verspätung. Warum auch immer?

Traditionell eröffnet die komplette Band und Besetzung den Konzertabend, bevor es in die Einzelkonzerte geht. Der Abend beginnt mit dem Joe Cocker Song "Unchain my heart", bzw. den er in den 80er Jahren wiederveröffentlichte. Das Original ist aus dem Jahre 1961.
Markku Reinikainen
Danach wird als erstes die junge Vanessa Collier losgelassen. In ganz kurzer Zeit bringt sie mit ihrer Performance den Saal zum Kochen. Zwischendrin findet sie sich zum Saxspiel im Publikum wieder.

Eindrücklich auch die Duette (fast schon Duelle) im schnellem Wechsel mit der Gitarristin Laura Chavez.

"When Loves comes in Town" von B.B. King und U2  hat sie auch im Repertoire.
 
Zum Ende gibt es noch einen Song über den Apple Pie von ihrer Mutter.
Roger Inniss

Vanessa Collier


Noch vor der 15 Minütigen Pause kommt Si Cranstoun auf die Bühne. Sein Outfit lässt die 50er und 60er Jahre wieder auferstehen. Ein Stück Rock´n´Roll - manchmal dem Schmalz sehr nahe. Aber ich kann mir den Erfolg von Elvis Presley jetzt gut vorstellen. Neben mir fängt ein Paar an vor der Bühne zu tanzen.
 
 
Si besticht mit gutem Gesang, kleinen Luftsprüngen und Tanzeinlagen. Er beherscht aber auch die Harp und die Gitarre. Leider greift er nur bei 2 Songs zur Harp.
"Right Girl" lässt mich träumen.....

Big Daddy Wilson

Nach der Pause kommt Big Daddy Wilson auf die Bühne. Zwischendurch muss ich bei seinen Songs an den verstorbenen John Lee Hooker denken.
Was ist das eigentlich für ein selbstgebautes Instrument, dass er auf einmal in den Händen hält? Nur mit einer Saite bespannt.
Laura Chavez


Im Zugabenblock gegen 22.30 h tauchen Songs wie "Stand by Me" und "Sitting at the docks of the bay..." auf.



Ein sehr abwechslungsreicher Abend geht zu Ende. Tolle Sache - diese Blues Caravan.


P.S. Leider fehlen mir Infos zu den beiden Begleitmusikern am Bass und Schlagzeug.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen