Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Sonntag, 5. Februar 2017

Das Nachtwächterlied

Vor kurzem habe ich in einer Andacht von dem Nachtwächterlied gehört, dass vermutlich viele Städte in den vorherigen Jahrhunderten geprägt haben wird. Das christliche Abendland hat uns geprägt über viele Jahrhunderte. Das wird sich in den kommenden Jahrzehnten sehr verändern - vermutlich negativ. Aber da bin ich nicht mehr am leben.
 
Unsere Gesellschaft klammert den Schöpfergott mittlerweile aus. Es kommt einem vor, als wenn sich die Menschen und die Gesellschaft des christlichen Glaubens und dieser Wurzeln schämt. Die großen Volkskirchen scheinen vermutlich durch ihre fehlerhafte bis falsche Verkündigung auch daran Schuld zu sein.
 
Persönliche Schulderkenntnis und Betroffenheit sind selten geworden. Nach einem Leben nach dem Tode und die damit verbundenen Konsequenzen fragen heute viele Menschen nicht mehr.
 
Selbst kann ich dann dankbar sein, dass ich um die Konsequenzen weiß. Ich habe einmal die Textzeilen des Liedes herausgesucht.
 
 

1.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat eins geschlagen! Ist nur ein Gott in der Welt, ihm sei all’s anheim gestellt.
Alle: Menschenwachen kann nichts nützen, Gott muss wachen, Gott muss schützen, durch Deine Güt’ und Macht schenk uns eine gute Nacht!
2.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat zwei geschlagen!
Zwei Weg hat der Mensch vor sich. Herr, den rechten führe mich.
Menschenwachen usw.
3.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat drei geschlagen!
Dreifach ist, was göttlich heißt: Vater, Sohn und Heil’ger Geist
Menschenwachen usw.
4.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat vier geschlagen!
Vierfach ist das Ackerfeld; Mensch wie ist dein Herz bestellt?
Menschenwachen usw.
5.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat fünf geschlagen!
Fünf Jungfrauen waren klug. Fünf war’n töricht und nicht klug.
Menschenwachen usw.
6.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat sechs geschlagen!
In sechs Tagen schuf Gott die Welt, da war alles wohlbestellt.
Menschenwachen usw.
7.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat sieben geschlagen!
Denkt der sieben Worte nach, die der Herr am Kreuze sprach.
Menschenwachen usw.
8.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat acht geschlagen!
Habet acht auf Feuer und das Licht, dass unserer Stadt kein Leids geschicht.
Menschenwachen usw.
9.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat neun geschlagen!
Neun versäumten Dank und Pflicht; Mensch vergiss der Wohltat nicht.
Menschenwachen usw.
10.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat zehn geschlagen!
Zehn Gebote setzt Gott ein; gib dass wir gehorsam sein.
Menschenwachen usw.
11.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat elf geschlagen!
Elf der Jünger blieben treu, einer trieb Verräterei.
Menschenwachen usw.
12.) Hört, ihr Leut, und lasst euch sagen: unsere Glock hat zwölf
geschlagen!
Zwölf, das ist das Ziel der Zeit! Mensch bedenk die Ewigkeit.
Menschenwachen usw.
 


 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen