Riding fpr the son

Riding fpr the son
Riding for the Son...unterwegs

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ich glaube......

Ich glaube an JESUS CHRISTUS, seinen eingeborenen Sohn, unsern HERRN,
der empfangen ist vom Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tag auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel, sitzend zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen, zu richten die Lebendigen und die Toten.

Was ist das?

Ich glaube, dass JESUS CHRISTUS, wahrhaftiger GOTT ... und auch wahrhaftiger
Mensch, von der Jungfrau Maria geboren, sei mein Herr, der mich verlorenen
und verdammten Menschen erlöst hat, erworben, gewonnen von allen Sünden,
vom Tode und von der Gewalt des Teufels, nicht mit Gold oder Silber,
sondern mit seinem heiligen und teuren Blut und mit seinem unschuldigen Leiden
und Sterben, auf dass ich sein Eigen sei und in seinem Reich unter ihm lebe und ihm
diene in ewiger Gerechtigkeit, Unschuld und Seligkeit, gleichwie er ist auferstanden
vom Tode, lebt und regiert in Éwigkeit.
Das ist gewisslich wahr.

(aus: Der kleine Katechismus, 1531)

Vielleicht ist die Sprache Martin Luthers etwas altmodisch und vielleicht auch für manche Zeitgenossen schwer verständlich. Aber, das was Martin Luther hier beschreibt ist einerseits das "Glaubensbekenntnis" vieler Kirchen und ihrer Mitglieder, aber auch mein Fundament des Glaubens an JESUS CHRISTUS, dem Sohn des lebendigen Gottes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen